Mit dem ambulanten Hospizdienst besuchen und begleiten wir auf Wunsch Schwerstkranke zu Hause, im Heim, im Hospiz oder im Krankenhaus. Gerade im häuslichen Bereich entlastet der Hospizdienst Angehörige bzw. Nahestehende, die in einer Pflegesituation oft Tag und Nacht gefordert sind.

Ganz praktisch haben Angehörige durch die Sitzwache der Ehrenamtlichen die Möglichkeit, in dieser Zeit wichtige Erledigungen zu tätigen, zum Arzt zu gehen, oder einfach mal Zeit für sich selbst zu haben, um wieder neue Kraft zu schöpfen. Die besonderen Bedürfnisse Schwerstkranker und Angehöriger stehen im Vordergrund.

Wir möchten dazu beitragen, dass Sterbende solange wie möglich in ihrem gewohnten Umfeld bleiben können. Durch unser Angebot berühren wir nicht die Leistungen bestehender Dienste (z.B. Ärzte, Pflegedienste, usw.), sondern möchten diese sinnvoll ergänzen.

Wir wollen Betroffenen

  • in Gesprächen und durch praktische Hinweise Hilfe  zur Selbsthilfe geben
  • Ansprechpartner sein in ihren Ängsten und Sorgen
  • in den Auseinandersetzungen mit der Krankheit und  dem Sterben zur Seite stehen
  • bei Behördengängen Unterstützung geben
  • in Notsituationen wenn möglich durch Sitzwachen  helfen
  • bei Bedarf seelsorgerliche Begleitung geben oder vermitteln
  • in der Zeit der Trauer Begleiter sein

Die Begleitung geschieht unabhängig von Alter, Nationalität und Weltanschauung. Der ambulante Dienst wird in den Landkreisen Barnim und Uckermark angeboten.

Unser Dienst ist für Betroffene kostenfrei, kann aber nur durch Spenden erhalten und weiter ausgebaut werden.