Das ehrenamtliche Team setzt sich aus engagierten Menschen unterschiedlichen Alters und verschiedener Berufsgruppen zusammen.

Es sind Frauen und Männer, die für diesen ehrenamtlichen Hospizdienst durch einen etwa 100 stündigen Kurs vorbereitet wurden.Einige von ihnen haben selbst die Hilfe durch unseren Dienst erfahren und sich später für diese wichtige Aufgabe zur Verfügung gestellt.

Durch die Koordinatoren werden für die Ehrenamtlichen Gruppentreffen, Supervisionen, Fortbildungen und Tagesausflüge organisiert, um die Gemeinschaft zu stärken und ein „Auftanken“ verschenkter Energie zu ermöglichen.
Die berufliche Qualifikation der Koordinationskräfte ist durch entsprechende Rahmenbedingungen nach  § 39a Abs. 2 SGB V geregelt.

Der ambulante Hospizdienst ist durch seinen psychosozialen Versorgungsanteil eine Komponente der Spezialisierten Ambulanten Palliativversorgung (SAPV).