Für die ehrenamtliche Tätigkeit im Zusammenhang mit der Begleitung Sterbender ist es notwendig, einen Vorbereitungskurs im Sinne von § 4 Abs. 4 der Rahmenvereinbarung nach § 39a Abs. 2 Satz 7 SGB V zu absolvieren.
Die Auswahl der Teilnehmer erfolgt nach vorbereitenden persönlichen  Gesprächen.

Der Kurs hat einen Umfang von etwa 100 Stunden (75 Std. Theorie + 25 Std. Praxis).
Er wird vom Träger organisiert und auch anteilig finanziert. Dabei gehen wir von einer Bereitschaft zur Mitarbeit nach dem Kurs aus.

Wir bitten die Kursteilnehmer um eine Spende von 50,- € als Eigenanteil für den gesamten Kurs.


Termine und Themenschwerpunkte:

Der Kurs findet an den festgelegten Samstagen in der Zeit  von 8:45 – 15:30 Uhr  in einem ca. 4-wöchentlichen Abstand  vom September bis zum Mai des folgenden Jahres statt.
Der Ort ist das Hospiz am Drachenkopf, 16225 Eberswalde, Erich-Mühsam-Str. 17.               

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Einführung in die Hospizarbeit
  • Auseinandersetzung mit Krankheit, Abschied, Sterben, Tod
  • Sterbephasen
  • Kommunikation mit Sterbenden und Angehörigen
  • Palliative Pflege
  • Schmerztherapie
  • Rechtliche Grundlagen
  • Spiritualität
  • Trauer
  • Abschieds-/ Angehörigenarbeit


Kursleitung:

Hospizkoordinatoren des ambulanten Hospizdienstes
mit Unterstützung durch weitere Fach-Referenten